• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Pater Professor Nicolae Achimescu, der bekannteste rumänischer Religionswissenschaftler, ist am 27. Mai 2019 gestorben. Er hinterläßt eine Tochter, die in Brasov/Kronstadt lebt. Er hat jahrelang am Seminar in Caransebeș gelehrt, wo ich Ihn Anfang 1990 bei der Durchführung von Hilfstransporten und der Anlieferung von Lebensmitteln für das Seminar besucht habe. Später wurde er Professor in Iași und in Bukarest.

Seine Doktorarbeit in Tübingen (Die Vollendung des Menschen im Buddhismus: Bewertung aus ostchristlicher Sicht) musste er jahrelang pausieren und konnte sie erst nach dem Sturz der kommunistischen Diktatur beenden.
Doktorväter waren Prof. Beyerhaus und Prof. Moltmann. Als er seine Doktorabeit vollendete, kam er zum Fest der Geburt Christi zu meinen Eltern.

In meiner Zeit in Rumänien brachte ich ihm ein Modell der Altstadt von Tübingen.

Vor gut einem Jahr erhielt er eine Menge Bücher aus dem Erbe meines Vaters. Er war trotz seiner Krankheit bis zuletzt als Theologe tätig.

Zum ewigen Gedenken!


Daniel Oehler, Karlsruhe