• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Kinderwunsch bringt Idee in Fahrt

Artikel von: Hersbrücker Zeitung, Dienstag, 7. Mai 2019

HERSBRUCK (kb) - Seit einem knappen halben Jahr hat das BRK Nürnberger Land ein Herzenswunsch Hospizmobil (wir berichteten). Jetzt hat der Wagen offiziell seinen Segen erhalten. Dass es ihn aber überhaupt gibt, ist letztendlich einem Achtjährigen zu verdanken.

Migration ist eine biblische Ur-Erfahrung, aus dieser Erfahrung sind die Schlüsseltexte der Heiligen Schrift entstanden. Dies betonte die Wiener Pastoraltheologin Prof. Regina Polak am Donnerstagabend in der Wiener rumänisch-orthodoxen Kirche St. Andreas im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Miteinander für Europa“ zum Thema „Heimat und Migration“.

Anfang Oktober wurde auf der Baustelle des kirchlichen Anwesens in München-Aubing eine schöne Reportage über den Stand der Bauarbeiten und über die Bedeutung dieses Projektes sowohl für die in München und Deutschland lebenden Rumänen als auch für die (Wieder)Entdeckung des Bezuges zu Gott und zu den Mitmenschen aufgenommen. Nun ist diese auch mit deutschen Untertiteln im Internet verfügbar (siehe weiter).

Bei einer ökumenischen Feier wünschten Geistliche der katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche den Politikern ein respektvolles Miteinander auch bei inhaltlich hitzigen Debatten. Mit der Segnung des neuen Landtagssitzungssaals startete der Salzburger Landtag am Mittwoch vor Beginn der ersten Plenarsitzung in eine neue Ära. Der evangelische Superintendent Olivier Dantine, Erzpriester Dimitru Viezuianu und Erzbischof Franz Lackner wünschten den Politikern, dass sie auch bei hitzigen Debatten an ein gutes Miteinander denken und sich respektvoll begegnen. Anschließend schritt durch den Saal und segnete ihn mit Weihwasser.

 Pfr. Alexandru Nan, Pe urmele sfinţilor din Apus. Sfinţii spaţiului german (Auf den Spuren der Heiligen im Westen. Heilige des deutschen Raums), Cluj: Renaşterea Verlag 2017, 216 S., 7,50 €. (ISBN 978-606-607-217-5)

Der Renașterea Verlag der Rumänischen Metropolie von Cluj hat das Buch von Pfr. Alexandru Nan "Auf den Spuren der Heiligen im Westen. Heilige des deutschen Raums" 2017 für das rumänischsprachige Publikum veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Anthologie, welche 21 Biographien von Heiligen umfasst. Die 216 Seiten des Bandes bezeugen die Reinheit des Lebens, die Liebe zu Gott bis zum Opfer und die Praxis der Tugenden bei berühmten Heiligen, welche diese Werte als die wichtigsten Schätze der Länder im Herzen Europas im ersten christlichen Jahrtausend beobachtet und selber geübt haben. Als die Rumänen in den Westen kamen, brachten sie den orthodoxen Glauben ihrer Vorfahren sowie das Erbe der Traditionen, Erfahrungen, Gottesdienste und die lebendige Erinnerung an die Heiligen als Beispiele des rechten Glaubens mit.