• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Das Metropolitanzentrum organisiert gemeinsam mit der Pfarrei „Hl. Demetrius” von Nürnberg am 14. und 15. Dezember 2019 die vierte Edition des Weihnachtslieder-Festivals der rumänisch-orthodoxen Diaspora in Europa. An ihm nehmen acht Chören aus Italien, Frankreich, Österreich und Deutschland teil, die sowohl  rumänische Weihnachtslieder, als auch Lieder aus einem internationalen Repertoire singen werden.

Am 7. Dezember 2019 präsentierte Doz. Dr. Mihailo Popović (Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien) die Resultate des wissenschaftlichen Projektes "Ein digitales Geoportal der Geschichte der SerbInnen in Wien (1741–1918)" in der rumänischen orthodoxen Kirche in Wien.

Rumänische Orthodoxe Metropolie und ökumenisches Institut „Ex fide lux“ thematisierten eine gemeinsame orthodox-evangelische Handreichung zu Sterbebegleitung und Trauerkultur.
Nürnberg. Immer häufiger gibt es Feuerbestattungen und anonyme Bestattungen, immer öfter werden möglichst kurze Urnenbeisetzungen ohne eigentliche Trauerfeier gewünscht. Und immer mehr findet der Abschied „in aller Stille“ in kleinstem Kreise statt, angeblich auf Wunsch der Verstorbenen.

Artikel aus Kathpress.at

Wien, 01.12.2019 (KAP) Die weltweit verbreitete "Youcat"-Jugendbibel mit ausgewählten und kommentierten Bibeltexten für junge Menschen gibt es nun erstmals auch in einer orthodoxen deutschsprachigen Version. Die vom Wiener rumänischen Bischofsvikar Nicolae Dura mit einem Team aus Theologen und Jugendlichen erarbeiteten "Bibel für junge orthodoxe Christen" wurde am Samstagabend in Wien vorgestellt.

Die weltweit verbreitete Youcat-Jugendbibel gibt es nun auch in einer orthodoxen deutschsprachigen Version. Bei der orthodoxen Ausgabe handelt es sich wie im Original um den Text der Einheitsübersetzung, auch die zusätzliche grafische wie inhaltliche Gestaltung wurde im Prinzip übernommen, aber um orthodoxe Elemente ergänzt. So finden sich verstärkt Zitate der vor allem in der Orthodoxie hoch geschätzten Kirchenväter sowie von orthodoxen Theologen und Geistlichen.