• pictura-catedrala-munchen.jpg
  • pictura-catedrala-munchen0.jpg
  • pictura-catedrala-munchen2.jpg
  • pictura-catedrala-munchen3.jpg
  • pictura-catedrala-munchen4.jpg
  • pictura-catedrala-munchen5.jpg
  • pictura-catedrala-munchen6.jpg
  • pictura-catedrala-munchen7.jpg
  • pictura-catedrala-munchen8.jpg
  • pictura-catedrala-munchen9.jpg

Buchrezension: Auf den Spuren der Heiligen im Westen

 Pfr. Alexandru Nan, Pe urmele sfinţilor din Apus. Sfinţii spaţiului german (Auf den Spuren der Heiligen im Westen. Heilige des deutschen Raums), Cluj: Renaşterea Verlag 2017, 216 S., 7,50 €. (ISBN 978-606-607-217-5)

Der Renașterea Verlag der Rumänischen Metropolie von Cluj hat das Buch von Pfr. Alexandru Nan "Auf den Spuren der Heiligen im Westen. Heilige des deutschen Raums" 2017 für das rumänischsprachige Publikum veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um eine Anthologie, welche 21 Biographien von Heiligen umfasst. Die 216 Seiten des Bandes bezeugen die Reinheit des Lebens, die Liebe zu Gott bis zum Opfer und die Praxis der Tugenden bei berühmten Heiligen, welche diese Werte als die wichtigsten Schätze der Länder im Herzen Europas im ersten christlichen Jahrtausend beobachtet und selber geübt haben. Als die Rumänen in den Westen kamen, brachten sie den orthodoxen Glauben ihrer Vorfahren sowie das Erbe der Traditionen, Erfahrungen, Gottesdienste und die lebendige Erinnerung an die Heiligen als Beispiele des rechten Glaubens mit.

Citește mai departe...

Buchrezension: Dumitru Stăniloae. Leben-Werk-Theologie

Jürgen Henkel
Herder, Freiburg im Breisgau 2017, 560 pp.

Die orthodoxe Theologie wird im Westen mehr und mehr bekannt, zum einen durch die Schriften mancher Theologen aus dem Westen selbst, aber vor allem dadurch, dass immer mehr Schriften bedeutender Theologen des Ostens in die Sprachen des Westens übersetzt und interpretiert werden. Zu den bedeutendsten orthodoxen Theologen des 20. Jahrhunderts wird zweifelsohne Vater Dumitru Stăniloae gezählt. Dem deutschsprachigen Publikum ist Vater Stăniloae dank der Übersetzung seiner dreibändigen Dogmatik durch den emeritierten Hermannstädter Prof. Hermann Pitters (zwischen 1985-1995) bereits bekannt.

 

 

Citește mai departe...

Orthodoxe Theologie im europäischen Kontext: Internationale Tagung gewidmet zur Rumänischen Kirche, in München

 Anlässlich zweier Jubiläen, die in der Rumänischen Kirche in diesem Jahr begangen werden (100 Jahre seit der Vereinigung aller rumänischen Gebiete zu einem einheitlichen Staat am 1. Dezember 1918 und 25 Jahre seit dem Tod des bekannten Theologen Dumitru   Stăniloae),  veranstaltete die Ausbildungseinrichtung für Orthodoxe Theologie der Ludwig-Maximilians-Universität München eine internationale Tagung zur rumänischen Kirchengeschichte, Theologie und Spiritualität.

Citește mai departe...

Das rumänische Dorf: die Wurzel unserer Seele

Pastorale zum Weihnachten - 2018

„Verherrlicht ist Gott in der Höhe und auf Erden ist Friede, bei den Menschen seiner Gnade.” (Lukas 2, 14)

Serafim
Rumänischer Orthodoxer Erzbischof von Deutschland, Österreich und Luxemburg und Metropolit von Deutschland, Zentral- und Nordeuropa

Hochwürdige Väter und geliebte Gläubige,

 Nachdem wir uns während der Vorweihnachtlichen Fastenzeit durch Selbstzügelung und Gebet, durch Bekennen unserer Sünden im Sakrament der Beichte und durch die Kommunion an Leib und Blut des Herrn vorbereitet haben, freuen wir uns heute über das Hochfest der Geburt des Herrn. Wir freuen uns, dass Gott der Herr Seinen Sohn in die Welt gesandt hat, unseren Herrn Jesus Christus, Der durch Seine Geburt aus der Jungfrau Maria uns Menschen so nahe wie nur möglich gekommen ist, um uns von der Knechtschaft der Sünde und des Todes zu erlösen, uns Frieden in den Seelen und ein gutes Einverständnis zwischen den Menschen zu geben.

Citește mai departe...

100 Jahre Rumänien: Von der Verwirklichung der Nationalbestrebung zur Europäischen Union

Vortrag gehalten bei Prof. Dr. George Enache in den rumänischen orthodoxen Kirchengemeinden Leipzig, Hannover, Nürnberg und Chemnitz am 1. Dezember 2018, zum Feier des Jahrhundertsjubiläum der Vereinigung Rumäniens in 1918.

Bei der Gelegenheit der wichtigen Ereignisse im Leben unserer Familien (Kindertaufe, Heirat oder Begleitung auf dem letzten Weg) pflegen wir den Priester zu suchen, der Trost und Gottessegen auf uns mitbringt. Ebenso war der Priester immer dabei als das Volk in Gefahr war, aber auch wenn es triumphierte. Seit über 200 Jahren, in bestimmten Zeiten, hat der Historiker etwas von den Aufgaben des Priesters übernommen, um vor dem eigenen Volk sprechen zu können. Beim Feiern der wichtigen Ereignisse in unserer Geschichte erinnerte er seine Landsleute daran wer sie waren, wer sie sind und auf welchem Weg sollten sie weiter gehen.

Citește mai departe...

construimcatedrala.ro